GartenFachberatung

In verschiedenen Rechtsvorschriften ist geregelt, dass in Kleingärten die fachliche Beratung und Betreuung der Vereinsmitglieder gesichert sein sollte. Die Gartenfachberatung ist somit ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit des Vorstandes. Der Fachberater muss den Vorstand in fachlicher Hinsicht zu beraten, wie zum Beispiel vor einer Wertermittlung bei Gartenübergabe, beim sachkundigen Umgang mit Waldgehölzen, in allgemeine gartenrechtlichen Fragen oder auch in Bauangelenheiten. Der Fachberater ist keine Wahlfunktion, sondern ein urkundlich betätigter Anschluss an einer Gartenakademie, der die Teilnahme an fachkundigen Vorlesungen, Seminaren und Praktika voraussetzt. Für die Freistaaten Sachsen und Thüringen erfolgt diese Ausbildung direkt an der Gartenakademie in Dresden-Pillnitz über 150 Stunden, welche sich über einen Zeitraum von zwei Jahren erstrecken.

Die Fachberatung vor Ort ist durch nichts zu ersetzen, weil bundesweit unterschiedliche rechtliche Rahmenbedingungen gelten, ganz verschiedene und vielfältige Bodenbedingungen vorhanden sind und vollkommen andere Klimaverhältnisse bestehen. Aus diesen Gründen sollen die nachfolgenden Verweise nur einer groben Orientierung dienen.

Gartenfachberatung vom Stadtverband der „Dresdner Gartenfreunde“ e. V.

Gartenfachberatung  des Landesverbandes Sachsen der Kleingärtner e. V.

Gartenfachberatung Schmidt

Pflanzenlexikon

Sortenübersicht mit Beschreibungen alter Obstsorten

Fragen Sie Ihren Arzt (Gartenfachberater) oder Apotheker (Vorsitzenden) und lesen Sie Packungsbeilage (Fachlteratur)!